Faktenbooster: 4. Impfung verringert Hirnschäden-Risiko bei über 60-Jährigen
Faktenbooster: 4. Impfung verringert Hirnschäden-Risiko bei über 60-Jährigen
Einzelmeinung
Einzelmeinung

Faktencheck

Verringertes Hirnschäden-Risiko nach 4. Impfung

Auf der Faktenbooster-Seite des Bundesgesundheitsministeriums wird Karl Lauterbach zitiert. Er behauptet, die 4. Impfung verringere das Risiko für Hirnschäden im Rahmen von Long-Covid bei über 60-Jährigen. Bisher hat kein Faktencheck diese Aussage aufgegriffen außer dem Faktenbooster selbst.

Der Faktenbooster ist also gar kein richtiger Faktencheck, er bringt lediglich eine Einzelaussage in Form eines Zitates; es handelt sich nicht um Daten oder um eine Studie, sondern um eine bloße Meinung, die der Meinungsfreiheit unterliegt, die aber nicht den Anspruch erheben darf, ein Fakt zu sein. Schon der Name der Seite des Ministeriums ist also missverständlich.

Da es sich bei Langzeitfolgen von Corona um langfristige Spätfolgen handelt, kann noch niemand sagen, wie sich die vierte Corona-Impfung bezüglich dieser Langzeitfolgen auswirkt; dazu muss noch mehr Zeit vergehen. Der Gesundheitsminister kann zum jetzigen Zeitpunkt keine Datenbasis haben, die seine Behauptung untermauern würde.

Unser Fazit: Die Aussage des Gesundheitsministers ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht überprüfbar. Es handelt sich, wie gesagt, um eine bloße Meinungsäußerung ohne Datengrundlage. Für uns gibt es hier nichts zu checken. Der Gesundheitsminister hat ein Recht auf seine Meinung, auch wenn er sich in der Öffentlichkeit natürlich wohlüberlegt äußern sollte.

 

Quellen
[1] https://www.zusammengegencorona.de/faktenbooster/

Sollen wir für Dich ermitteln?

Wir sehen nicht alle falschen Faktenchecks. Schlag uns einfach eine Seite zur Prüfung vor. Hast Du den Verdacht, dass ein Faktencheck falsch ist? Sind Sachverhalte nicht nachvollziehbar beschrieben? Schreib uns. Ganz kurz, ganz knapp. Wir übernehmen den Rest.

Keine Zeit?

Hier die Übersicht!

Behauptung

Die vierte Corona-Impfung verhindere das Risiko von Hirnschäden als Folge einer Covid-19-Erkrankung.

Das sagt der Faktenchecker

Bisher hat kein Faktenchecker diese Äußerung überprüft.

Quellen

keine

Kritik am Vorgehen

Der Faktenbooster ist gar kein richtiger Faktencheck, er bringt lediglich eine Einzelaussage in Form eines Zitates; es handelt sich nicht um Daten oder um eine Studie, sondern um eine bloße Meinung, die der Meinungsfreiheit unterliegt, die aber nicht den Anspruch erheben darf, ein Fakt zu sein. Schon der Name der Seite des Ministeriums ist also missverständlich.

Check the Checker Faktencheck

Kein Faktencheck möglich, da es für diese Äußerung keine Grundlage gibt.

Quellen

keine

Check the Checker Fazit

Die Aussage des Gesundheitsministers ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht überprüfbar. Es handelt sich, wie gesagt, um eine bloße Meinungsäußerung ohne Datengrundlage. Für uns gibt es hier nichts zu checken.

Ermittlungsanzeige

Ermittlungsanzeige

Welchen Check sollen wir checken?

Zustimmung zur Datenspeicherung

1 + 9 =

WordPress Lightbox